Das 2.Treffen für Dienst- und Regierungsfahrzeuge des Vereins "Fuhrpark Ost-West" startete am 29.04.2017 in Dresden. Wir trafen uns in gemütlicher Runde zum gemeinsamen Abendessen im Restaurant „Watzke am Goldenen Reiter“. Nach dem Essen berichtete Wolfgang Bäßler kurzweilig und amüsant aus seinen Erinnerungen über die Besonderheiten des Fuhrparkbereiches in der Hans-Loch-Straße in Ost-Berlin, wo er viele Jahre tätig war.

Am Sonntag, den 30.04. 2017 starteten insgesamt 43 Teilnehmerfahrzeuge, auch diesmal wieder mit internationaler Beteiligung mit Teams aus Polen und Österreich. Die organisierte Ausfahrt unter dem Motto „Sächsische Geschichte auf 4 Rädern erleben“ führte uns bei herrlichem Sonnenschein zum ersten Stopp am Sächsischen Staatsweingut Schloss Wackerbarth. Einige Teilnehmer schlossen sich der interessanten Führung an und andere erklommen den nahegelegenen Aussichtspunkt und genossen den Ausblick auf das weitläufige Anwesen. Dann ging es in Kolonnenfahrt weiter zum Jagdschloß Moritzburg (Residenz August des Starken und Märchenfilm-Kulisse für „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“). Die Mittagspause erlebten wir im historischen „Adams Gasthof“.

Das MDR-Fernsehen berichtete in der MDR Umschau (verfügbar bis 02.05.2018): Die Staatskarossen der DDR

Erlebnisreich gestaltete sich auch die Weiterfahrt über Auer-Weinböhla-Niederau nach Meißen, wo bei einer Durchfahrt auf dem historischen Marktplatz unsere Kolonne von vielen Schaulustigen begrüßt wurde. In Altkötschenbroda wurden die Teilnehmer vom Oberbürgermeister der Stadt Radebeul begrüßt und nach einer Kaffeerast auf dem malerischen Dorfanger ging die Rückfahrt an der dortigen „Friedenskirche“ vorbei (Abschluss des Friedensvertrages zwischen Preußen und Schweden zur Beendigung des 30jährigen Krieges) zurück nach Dresden.

Die Abendveranstaltung bescherte den Teilnehmern im Bankettsaal des Hotel Bellevue zuerst den weltberühmten „Canaletto-Blick“ auf Dresdens Altstadt und vor dem Abendessen kulturhistorische Einblicke unter dem Motto „Deutsche Geschichte am Abend – 19.12.1989 - Besuch Helmuth Kohl in Dresden innerhalb der Geschichte des früheren „Devisen-Hotel Bellevue“.

Am Montag, den 01.05.2017 stand Dresden für ein paar Momente still. Der Polizei-Eskorte sei Dank durften unser Autokorso ohne Stop und Unterbrechungen an Dresdens Sehenswürdigkeiten vorbei flanieren. Tausende Einheimische und Dresden-Besucher, die zugleich die Dampferparade sehen wollten, jubelten uns dabei u.a. auf der Carolabrücke, am Terrassenufer, auf dem Theaterplatz und am Zwinger zu. Die Tour endete offiziell am Albertplatz mit einem Besuch des neuen Museums „Welt der DDR“.

Viele der Teilnehmer ließen es sich danach nicht nehmen, mit einer kleinen Ausfahrt zum großen Museumsfest des DDR-Museums in Pirna den Tag ausklingen zu lassen.

Ein ausführlicher Bericht zum Autokorso des 1.Mai in der beliebten MDR-Sendung „Umschau“ dokumentierte die kulturhistorische Bedeutung unserer Gemeinschaftsveranstaltung und spornt insbesondere den gemeinnützigen Verein „Fuhrpark-Ost-West e.V.“ Wittingen erneut an, als Veranstalter im nächsten Jahr das „3.Treffen für Dienst- und Regierungsfahrzeuge“ in Leipzig auszurichten.

 

Text: Dr. Rolf Mahlke & Rüdiger Thiess

 

Federführende Organisatoren: Frank Stritzke und Dr. Rolf Mahlke

Unterstützer und Helfer: IG Oldtimer der VS/Mitglieder des Zeitreise Museumsvereins Dresden

Gruppenfoto: © Günter Poley Fotografie  www.poleyroid.de


Und hier ein paar Minuten bewegte Bilder mit der Kolonne der Teilnehmer. Im Hintergrund das Märchenschloss Moritzburg.

Bitte Lautsprecher einschalten wegen der musikalischen Untermalung.

(Ja! Ich gestehe: Ich bin ein Fan des Märchens "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel")

Herzlichen Dank an den Kameramann Martin und seinen Musikgeschmack.


Alle Bildrechte: © Günter Poley Fotografie, www.poleyroid.de



Geschichte, die bewegt

 

Endlich beschleunigt zusammen, was zusammen gehört: Trabant und Triumph, Wolga und Volvo, Wartburg und Wolfsburg, Manta und Moskwitsch, Pobjeda und Porsche.

 

 

Im Fuhrpark Ost-West e.V. vereinigt sich die automobile Vielfalt von gestern im hier und heute. Grenz- und markenübergreifend. Rennpappe Ost trifft auf Altblech West und dann geht es gemeinsam los: Mehrmals jährlich starten die Mitglieder des Fuhrpark Ost-West e.V. zu gemeinsamen Ausfahrten, zünden Motoren und Ideen, damit das Ganze lebendig bleibt – auch die Erinnerung. An eine Zeit, in der man schneller in den Grenzbereich gelangen konnte, als einem lieb war.

 

Als Liebhaber bewahren wir unsere Zeitzeugen auf Rädern, die immer ihre ganz eigene Geschichte erzählen und starten gemeinsam durch.

Sind Sie dabei?

 

(Autor: Autobild-Redakteur: Knut Simon)

 

www.fuhrpark-ost-west.de