30. Skoda-Felicia-Treffen vom 14. bis 16. Juli 2017

Am Freitag war Anreise im See- und Waldresort Gröbern. Am Abend gab es für alle noch eine kurze Einweisung für die Ausfahrt am Samstag und nach einer Stärkung am leckeren Buffet gabe es bis zum späten Abend noch Benzingespräche. Hier konnte jeder seine Anreiseabenteuer oder auch neuesten Schraubererlebnisse austauschen. Auch kleine oder größere Pannen an den Fahrzeugen wurden fachkundig diskutiert oder auch gleich Hand angelegt und beseitigt. Manch einer war für die schnelle und unkomplozierte Hilfe sehr dankbar!

Am Samstagmorgen ging es dann mit einem "30 Jahre Skoda Felicia Rucksack", gefüllt mit Bitterfelder Bernstein, Wasser, einer Kette mit Waldelefant, Wikana-Keksen, Luthertalern und Lutherkuchen sowie Bitterfelder Bernsteinbier nebst Hallorenkugeln, nach Wittenberg.

Die Streckenposten, die mit Schildern den Weg wiesen, sorgten dafür, dass jedes der 130 Fahrzeuge gut auf dem Arsenalplatz ankam. Hier war die erste Etappe unserer Ausfahrt absolviert. Die 130 Teilnehmer  teilten sich in drei Gruppen auf, um entweder eine Stadtrundfahrt mit der Altstadtbahn zu genießen oder um das Melanchthonhaus zu besichtigen oder aber zum Mittagessen ins Lutherhotel zu gehen.

Und weil die Besichtigungen lediglich einen kleinen Einblick gaben, was es alles in Wittenberg zu bestaunen gibt, wurden -wie erhofft und gewünscht- viele Wünsche nach "mehr" geäußert.

 

Nachdem alle - typisch anhaltisch - Kohlroulade zum Mittag hatten, ging es wieder zu den Fahrzeugen. Nach dem Fototermin (auch von oben mit einer Kamera-Drohne) ging es weiter mit der zweiten Etappe des Tages zur Köhlerei Eisenhammer im Herzen der Dübener Heide. Dort führte uns der Köhler Jörn in das Handwerk der Köhlerei ein. Die Führung mit Herz wurde dann mit Kaffee und Kuchen gekrönt. 

Im Anschluss ging es zurück in das See- und Waldresort Gröbern und nach einer kurzen Pause begann dann die Abendgala.

Eröffnet wurde diese mit dem leckeren Grillbuffet des Resorts. Eine Tombola und die Eistorte rundeten alles ab, bevor das Wolfener Ballett für die richtige Stimmung zum Tanzen sorgte.

Am nächsten Morgen gab es dann ein Gruppenfoto vor dem Gröbernd, dem Waldelefanten des Resorts und dann hieß es: Abfahrt nach Hause.

Resume: Es war ein wunderschönes Treffen und wir kommen wieder! Einige haben gleich verlängert oder sind noch einmal auf Tour nach Wittenberg gegangen!

 

Silke Kramer-Schykoriak

 

Anmerkung der Redaktion: 79oktan wird sich in einer der kommenden Ausgaben ausführlicher dem Skoda Felicia und Octavia widmen. Bleiben sie fasziniert und schauen sie immer mal wieder rein. Wir bleiben dran. Versprochen!

R. Thiess